Wegbegleiterin - Janine Bensmann

dasein

Begleitung ist keine Freundschaft.

Aber die Haltung einer Freundschaft in der Begleitung ist ein wunderbarer Grund für Begleitung.

zuhören

Die Kraft,
die Realität zuzulassen,
den eigenen Weg zu gehen.

Kraft das Leben zu gestalten.
Kraft das Leben zu lieben.
Kraft das Leben auszuhalten.
Viktor E. Frankel

mitgehen

Menschen können der Realität nicht entkommen, aber ich kann ihnen meine Hände reichen und sie ein Stück auf ihrem Weg begleiten.

Wegbegleitung ist für mich eine Herzensangelegenheit.

Mein Medium in der Wegbegleitung sind Klangschalen.
Die tiefere Bedeutung der Klangschalen:

„Der Ton der Klangschale bringt die Seele zum Schwingen. Der Klang löst Spannungen, mobilisiert die Selbstheilungskräfte und setzt schöpferische Energien frei.“ Peter Hess

Die Klangmassage oder die Klangmeditation dient:

Da unser Körper aus ca. 80% Wasser besteht, kann man sich gut vorstellen, wie es ist, wenn sich die Schwingung auf den Körper überträgt. Es ist so, als würde man langsam und gleichmäßig kleine Steine in einen ruhigen See werfen. Nach und nach ziehen sich immer größere Kreise und genau so ist das mit der Schwingung, welche sich auf unseren Körper überträgt. Ganz sanft wird er von innen durch die gleichmäßige, wellenförmige Bewegung unserer eigenen Körperflüssigkeiten massiert. Der Einsatz von Klangschalen ist ein wunderbares Medium für jede Lebensphase. Es ist so ein unglaublich berührendes Gefühl, welche Wirkung Klangmassage zur Entspannung haben kann. Daher möchte ich Ihnen einige Beispiele aus meiner Arbeit mit den Klangschalen nennen:

Demenziell erkrankte Menschen haben oft kein Gefühl mehr für ihren Körper. Sie fühlen ihre „Körpergrenzen“ nicht mehr. Das Pflegepersonal wickelt sie oft fester in ihre Decke, damit sie Begrenzungen haben und sich so besser spüren können. Die Arbeit mit den Klangschalen zeigt immer wieder, wie sich demenziell erkrankte Menschen während der Klangmassage selber wieder fühlen.

Schlaganfallpatienten mit Halbseitenlähmung lassen mich immer wieder erfahren, wie tief die Entspannung durch Klangmassage gehen kann. Die Körperteile mit der Halbseitenlähmung entspannen so sehr, dass es möglich ist, einer Frau, welche ihre Hand immer zu einer Faust machte, mühelos nach der Klangmassage die Fingernägel zu schneiden, da sie unter der Klangmassage die Hand weit öffnen konnte. Dieser Zustand hielt danach immer ein wenig an. Auch konnte sie besser gehen und deutlich besser sprechen.

Auch Kinder mit ADS oder ADHS schaffen es mit den Klängen ganz ruhig zu werden. Dürfen sie selbst experimentieren, versinken sie in einer verträumten entspannten Welt, sodass Kindergärtnerinnen mich oft gefragt haben, was machst du eigentlich mit ihnen, sie kommen ganz anders bei dir aus dem Raum, als sie reingegangen sind.

Eine Frau auf ihrem letzten Lebensweg sagte zu mir: „Ich habe mich lange nicht mehr so leicht gefühlt. Kommen sie morgen wieder.“

Es gibt auch Situationen in meiner Wegbegleitung, wo die Klangschalen nicht zum Einsatz kommen. Wie z. B. bei einer Mutter, die seit der 17. Schwangerschaftswoche mit einem vorzeitigem Blasensprung in der Uni-Klinik lag. Hier war meine Wegbegleitung: "dasein, zuhören, mitgehen".

Einen Erfahrungsbericht dieser Mutter aus der Wegbegleitung „Rund um die Geburt“ finden Sie unter „Dein Weg“.