Wegbegleiterin - Janine Bensmann

Klang auf dem letzten Weg

Sterbebegleitung, Trauerbegleitung

Viele sehen den letzten Weg als den Sterbeweg. Ich sehe ihn als den letzten Lebensweg. Mir ist es ein großes Anliegen:

Wenn Menschen sich auf ihrem letzten Lebensweg befinden und mir spiegeln, wie geborgen sie sich in meiner Anwesenheit fühlen oder wie sehr sie sich durch eine Klangmassage leicht, gelöst, entspannt fühlen, ist es genau das, was mir die Kraft gibt, sie zu begleiten und ihren Tagen mehr Leben zu geben.

Eine Frau, welche ich auf ihrem letzten Lebensweg begleiten durfte, sagte nach einer Klangmassage folgende Worte zu mir: „Ich habe mich viele Monate nicht mehr so leicht gefühlt. Es war, als würde ich über meinem Bett schweben. Ich hatte keine Schmerzen, alles war ganz leicht - ein schönes Gefühl.“
Danach hat sie lange geweint. Still habe ich neben ihr gesessen, ihre Hand gehalten und sie ermutigt, all ihren Tränen freien Lauf zu lassen. Als sie zur Ruhe kam, bat sie mich: „Kommen Sie morgen wieder.“

„Es geht nicht darum, dem Leben mehr Tage zu geben,
sondern den Tagen mehr Leben.“
Cicely Saunders

Darüber hinaus ist es mir wichtig, dass Angehörige oder Freunde nach dem Verlust eines nahestehenden Menschen nicht alleine gelassen werden. Immer wieder spüre ich, wie unendlich dankbar Trauernde sind, wenn Sie jemanden haben, der Ihnen zuhört und der keine Angst davor hat, den Namen des Verstorbenen auszusprechen. Daher biete ich Einzelgespräche und ein Gruppenangebot "Wege der Trauer" in Zusammenarbeit mit Pastor Thomas Laufmöller an.